Konzeption und Projektmanagement

Know-How  

Schulungsprojekte stellen Unternehmen stets vor hohe fachliche und organisatorische Herausforderungen. sapendium verbindet jahrelange Expertise mit innovativer Methodenkompetenz und hat in den letzten 10 Jahren dutzende Projekte aus dem Bereich SAP, Microsoft, eLearning und Managementtraining erfolgreich begleitet und umgesetzt. Durch professionelles Partnering und einem umfangreichen Trainer-Pool sind wir in der Lage, auch umfangreiche Trainingsprojekte mit erfahrenen und professionellen Ressourcen erfolgreich zu bewältigen.

Management und Leitung 

Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Gestaltung und Leitung komplexer Schulungsprojekte. Unser Ansatz stellt sicher, dass alle Stakeholder und beteiligten Partner über Ziele sowie Projektfortschritte jederzeit informiert sind. Durch kontinuierlichen Abgleich mit vorab unternehmens- und projektindividuell definierten Key Performance Indikatoren (KPIs) ist sichergestellt, dass notwendige Korrekturen zeitnah und effektiv eingeleitet werden können.

Qualität 

Wir überlassen nichts dem Zufall: In unseren Projekten ist sichergestellt, dass alle Trainer und Multiplikatoren – intern oder extern – zu einer fachlichen Einweisung auch ein professionelles Train-the-Trainer-Seminar durchlaufen, um optimal auf ihre Aufgabe in Ihrem Unternehmen vorbereitet zu sein.

Change Management und Support 

Komplexere Trainingsprojekte bedürfen immer auch einer rechtzeitigen, ausgewogenen und kontinuierlichen Kommunikation und einer Betreuung Ihrer Mitarbeiter. Vom Kommunikationskonzept bis zur Durchführung unternehmensweiter Change Management Maßnahmen – bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand.

Und wir lassen Sie auch nach einem Go-Live nicht alleine – nach Absprache bieten wir Ihnen individuellen Support zu allen trainingsrelevanten Inhalten.

Training & Coaching: Unser Ansatz

Die Einteilung in Soft- und Hard Skills Trainings ist gängige Praxis. Unserer Erfahrung nach findet dieser Trennung entsprechend in kaum einer unternehmerischen Realität die Umsetzung erworbenen Wissens statt. Ganz im Gegenteil.

Nach einigem zeitlichen Abstand vom letzten absolvierten Seminar wirken die Lerneinheiten vieler Hard Skills Schulungen geradezu isoliert von den täglichen Problemen. Allgemeines Wissen mit wenig Bezug zur konkreten Anwendbarkeit oder auch umgekehrt, zu spezielles, lexikalisches Fachwissen ohne Potential zu weiterem Transfer aus eigener Kraft.

So oder ähnlich finden sich viele Schulungsteilnehmer im beruflichen Alltag wieder.

→ Was jedoch, wenn in einem Fachtraining zu beispielsweise SAP, ein kommunikatives Rahmenkonzept mitgeschult wird, welches es den Teilnehmern später erleichtert, die Neuerungen der komplexen IT-Migration motivierend an andere Kollegen oder Untergebene zu vermitteln?

→ Oder, wenn aufbauend auf Denkansätzen aus Prozess- oder Change Management, Methoden trainiert werden, die aus möglicherweise passiven Schulungsteilnehmern aktive Fachstrategen machen, welche in ihrem Bereich nach kontinuierlicher Verbesserung streben?

→ Oder, wenn schließlich zu allen entscheidenden Lerneinheiten, didaktische und pädagogische Methoden zur gezielten Wissensweitervermittlung mitgeschult werden, um Ihre Investitionen in die Ausbildung der Mitarbeiter nachhaltig zu gestalten?

Genau hier setzen unsere Trainings an, mit einem Ansatz der, zugegebenermaßen, nicht mal neu ist. So gehörte es zu den erklärten Zielen des klassischen Bildungskanons, die jeweils geltenden Inhalte mittels der Gesamtheit mehrerer Fächer zu vermitteln. Diese Inhalte sollten den Menschen angemessene Methoden und verfügbares Wissen zur Problemanalyse und -bewältigung bieten. Ziel ist somit eine (Methoden-) Kompetenz anstelle von isoliertem (Fach-)Wissen.

synergien-520x288

Die Synergien

Unser Ansatz lässt sich vereinfacht wie im obigen Diagramm veranschaulicht darstellen:

  • Fachwissen steht nach wie vor im Vordergrund.
  • Kommunikative Fähigkeiten (Definition von Zielen, Präsentationsmethoden, Vermittlungstechniken) werden in jeder Lerneinheit durch gezielte Übungen gefördert und in konkreten Zusammenhang mit dem Fachwissensbereich gebracht.
  • Fachbezogenes Train-the-Trainer (TTT) Wissen ist stets Teil unserer Schulungen. Auch wenn Ihre Schulungsteilnehmer anschließend nicht explizit als Trainer fungieren, ist die Fähigkeit, das erworbene Wissen bedarfsgerecht als Multiplikator an Kollegen weitergeben zu können, aus unternehmerischer Sicht in jedem Fall ein Vorteil.
  • Situatives Wissen soll die Fähigkeit vermitteln, die fachlichen Lerneinheiten in der unternehmerischen Realität anzuwenden. Die Teilnehmer gleichen die Lerntheorie mit ihren tatsächlichen (Arbeits-)Prozessen ab.
  • Change Management, aber auch das klassische Qualitätsmanagement fordern die ständige Verbesserung. In jeder Schulung wird ein Teil der Zeit auf diese unternehmerische Betrachtung der Fachinhalte verwendet. Die Teilnehmer kommen somit nicht an den Arbeitsplatz zurück um den Status Quo zu bewahren, sondern bringen mögliche und sinnvolle Ansätze zur Verbesserung mit.

Ihr Vorteil

Mitarbeiter, die

  • sicher und kompetent im Umgang mit der geschulten Software sind
  • technische Tiefe dort gesehen haben, wo es sinnvoll ist
  • Verständnis für fachbezogene Unternehmenskommunikation entwickelt haben
  • eine vertiefte Einsicht für die abteilungsübergreifenden Prozesse entwickelt haben
  • verschiedene Perspektiven auf einen Prozesssachverhalt einnehmen können
  • abweichende Anwendungsfälle sicher handhaben können
  • Lösungsideen bei Fehlbedienungen entwickeln können
  • pädagogische und didaktische Methoden anwenden können
  • Wissen strukturiert und systematisch an Kollegen weitergeben können
  • eine strategische und unternehmerische Sichtweise auf die fachlichen Anforderungen entwickelt haben
  • zukünftige Anforderungen kompetenter spezifizieren können.

Kurskatalog

Neben der Möglichkeit, Schulungen individuell und maßgeschneidert für Ihre Zielgruppen und Personen  anpassen zu lassen, können Sie folgende Kurse jederzeit anfordern. Gerne lassen wir Ihnen auch eine ausführliche Beschreibung als PDF per Mail zukommen.

Logistik/CRM

SAP Prozesse im Bereich Verkauf (ERP)

  • SAP Sales & Distribution (SD)
  • SAP Customer Relationship Management (CRM)
  • SAP Logistics Execution (LE)

SAP Prozesse im Bereich Service (ERP)

  • SAP Customer Service (CS)
  • SAP Plant Maintenance (PM)
  • SAP Sales & Distribution (SD)
  • SAP Product Lifecyle Management (PLM)

SAP Prozesse im Bereich Verkauf, Marketing, Service (CRM)

  • SAP Customer Relationship Management (CRM)

SAP Prozesse im Bereich Materialwirtschaft und Einkauf

  • SAP Material Management (MM)
  • SAP Supplier Relationship Management (SRM)
  • SAP Logistics Execution (LE)
  • SAP Warehouse Management (WM)

FiBu / Rechnungswesen / Reporting

SAP Prozesse in der FInanzbuchhaltung

  • SAP Financial Accounting (FI)

SAP Prozesse im Controlling

  • SAP Controlling (CO)
  • SAP Financial Supply Chain Management (FSC)

SAP Business Intelligence (BI)

Personalwirtschaft

SAP Human Capiital Management (HCM)


posted in Training